Die teuersten Fotografien

Die Liste der teuersten Fotografien zeigt die aktuelle Marktbewegung bzw. den aktuellen Trend, dass die Fotografie heute grundsätzlich als Kunst anerkannt ist. Fotografien bzw. Foto-Kunstobjekte werden teilweise zu Preisen gehandelt, die vor 10 Jahren nur für Gemälde erzielt wurden. Die Anerkennung als Kunst liegt auch darin begründet, dass die Fotografie – ehemals eine dokumentarische „Aufnahme“ – heute interpretiert bzw. durch gestalterische Elemente künstlerisch verändert sein kann. Diese geistige Schöpfung im angemessenen Rahmen ist das Kunstwerk.

 

FotografTitel FotoPreis in $Verkaufsjahr
Andreas GurskyRhein II4,3 Mio.2011
Cindy ShermanUntitled #963,8 Mio.2011
Andreas Gursky99 Cent II Diptychon3,3 Mio.2007
Edward SteichenThe Pond-Moonlight2,9 Mio.2006
Cindy ShermanUntitled #1532,7 Mio.2010
UnbekanntBilly the Kid2,3 Mio.2011
Dmitry MedvedevTobolsk Kremlin1,75 Mio.2010
Edward WestonNude1,6 Mio.2008
Alfred StieglitzGeorgia O’Keeffe (Hands)1,47 Mio.2006
Alfred StieglitzGeorgia O’Keeffe Nude1,36 Mio.2006

Quelle: Statista

Der Fotografie-Markt boomt, wie man aus der Tabelle entnehmen kann und US-Galerien beweisen sehr erfolgreich, dass stark limitierte Fotowerke (bis zu einer Auflage von 25 Stück) mit Zertifikat auch für Hobbysammler, Lifestyle-Käufer und Liebhaber von Fotografie sehr interessant geworden sind.

Die Limitierung der Fotografie ist für die Werthaltigkeit und Wertsteigerungsperspektive des Bildes das wichtigste Kriterium. In der internationalen Kunstszene, in der wie oben dargestellt Millionenbeträge erzielt werden, wird die Fotografie auf ein Unikat limitiert. Online-Discount-Galerien staffeln ihre Preise dagegen häufig nach Größe und Trägermaterial der reproduzierten Fotografie-Exemplare. Grundsätzlich gilt: Je geringer die Verknappung der limitierten Reproduktionen, desto höher die Werthaltigkeit und Wertsteigerung.

Die strenge bzw. klassische Limitierung von Kunstwerken beziffert sich – laut allgemeiner Auffassung – auf 2-25 Auflagen. Die Discount-Limitierung liegt in der Regel zwischen 100 und 1.000 Fotografie-Reproduktionen. Ab 1.000 bzw. unlimitierte Fotografieabzüge werden meist als „Stockfotos“ bezeichnet und kosten nur noch wenige Euro / Dollar.

Inside-Gallery bietet weder Unikate noch Discountlimitierung und konzentriert sich auf die klassisch limitierte Werke, die in Europa noch nicht vorhanden sind.
Alle angebotenen Motive und Auflagen werden exklusiv von der Inside-Gallery angeboten. Zudem ist es unsere Intention die Fotografen der Inside-Gallery aus den erzielten Verkaufserlösen so zu vergüten, so dass sie auch weiterhin ihre Arbeit handwerklich, technisch- technologisch anspruchsvoll umsetzen können. Dieser nachhaltige Ansatz wird sich künftig als Anspruch bei Sammlern, Lifestyle-Käufern und Liebhabern durchsetzen. Denn kein Fotograf kann auf Dauer für ein paar Euro / Dollar pro Fotografie arbeiten und leben.

Inside-Gallery – zeitlose und exklusive Fotografie-Kunst im Großformat,
für höchste Ansprüche und bleibende Werte.

Fotografie-Collage 3er Inside-Gallery

 

 

Inside-Gallery